Ergotherapiepraxis Link        


Nanina Feldkamp      

         





Info der Ergotherapie:

Wie bekommt der Patient Ergotherapie?
Der Hausarzt oder der Facharzt veranlasst die ambulante Ergotherapie und stellt eine Verordnung aus.

Was verordnet der Arzt?

- Einzelbehandlungen bei motorischen Störungen
- Einzelbehandlung bei sensomotorisch perzeptiven Störungen
- Hirnleistungstraining
- Einzelbehandlung bei psychisch-funktionellen Störungen
- Gruppenbehandlung
- Temporäre Schiene
- Hausbesuche (bei bewegungsunfähig gewordenen Patienten)

Welche medizinisch notwendigen ergotherapeutischen Massnahmen werden gemacht?

- Ergotherapeutische Befunderhebung
- Motorisch-funktionelle Massnahmen
- Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
- Hirnleistungstraining
- Psychisch-funktionelle Behandlung
- Selbsthilfe Training
- Herstellung temporärer Schienen
- Behandlung der psychosozialen Kompetenz in Gruppen
- Hausbesuche

Frühförderung:
Kinder im Alter von 9 Wochen bis 3 Jahren.